Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Gehirn des Hundes

Einleitung

Was wissen wir über das Hundegehirn?

Die verschiedenen Gehirnabschnitte

Untersuchungs- möglichkeiten

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Das Gehirn des Hundes

vorherige Seite

Was wissen wir über das Hundegehirn?

Die Anatomie des Gehirns folgt bei allen höheren Wirbeltieren einem ähnlichen Bauplan. Auch auf der Ebene von Bewegung, Empfindlichkeit und Reflexen sind noch viele Ähnlichkeiten zwischen den Tierarten vorhanden. Erst wenn es zu den Gehirnfunktionen von Bewusstsein, Verhalten und Denken kommt, fallen die artunterschiedlichen Eigenheiten ins Gewicht. Bei diesen Gehirnfunktionen weicht die wissenschaftlich überprüfbare Messung oft spekulativen und metaphysischen Annahmen und mündet schliesslich in einer nicht korrekten Interpretation, die sich an die Erkenntnisse beim Menschen anlehnt. Fügt man die Erkenntnisse aus Physiologie, Verhaltenslehre, Neurowissenschaften, Medizin und Pathologie zu einer Art Gesamtschau zusammen, wird zwar ein Werk von ungeheurem Umfang entstehen, der komplexen Funktionsweise des Gehirns wird es jedoch bei Weitem nicht gerecht. Zu zahlreich sind die noch unbekannten Mechanismen auf Ebene der Nervenzellen und ihrer Verbindungen untereinander, als dass sie mit den zur Verfügung stehenden Geräten und Methoden vollumfänglich erfasst werden könnten. Letztlich sind es aber genau diese Fähigkeiten und Eigenschaften des Gehirns, die die Unterschiede von Art zu Art oder von einem Hund zum anderen ausmachen. Das Gehirn des Hundes ist für das optimale Überleben in einer spezifischen ökologischen Nische entstanden und ist neben den angeborenen „Programmen“ sehr gut in der Lage, sich speziellen Gegebenheiten durch Lernen anzupassen. Der vorliegende Text beschränkt sich auf die Sicht der Neuroanatomie, -physiologie und klinischen Neurologie und stützt sich deswegen vor allem auf die Erkenntnisse aus dem Präpariersaal, der Pathologie und den Studien von Hunden mit einer definierten Hirnerkrankung oder -verletzung.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin 9/2007
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autorin:
Dr. med. vet. Karin Pross
Tierklinik Obergrund
Schlossstrasse 11
CH-6005 Luzern
E-Mail k.pross@tierklinik-obergrund.ch

Koautor:
Dr. med. vet. Frank Steffen
Dipl ECVN
Tierklinik Obergrund
Schlossstrasse 11
CH-6005 Luzern
E-Mail frank.steffen@freesurf.ch