Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Erste Hilfe

Einleitung

Typische Notfallsituationen

Checkliste gut überprüfbarer Symptome

Massnahmen

Notfall- und Hausapotheke

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Haus- und Notfallapotheke

vorherige Seite

Die Notfall-Apotheke Eine wasserdichte, leicht sauber zu haltende, jederzeit griffbereite und übersichtlich zusammengestellte Hunde-Apotheke sollte in keinem Hunde-Haushalt fehlen. Gut eignen sich beispielsweise Frischhalteboxen oder verschliessbare Leichtmetalldosen. Für Wanderungen, Velotouren und Tagesausflüge kann ein Notfallset zusammengestellt werden, das überall Platz findet, so z. B. eine am Rucksack, am Velo oder am Gürtel zu befestigende regensichere Kleintasche.
Es lohnt sich, den Inhalt der Box auf einer Checkliste festzuhalten, die zum Beispiel an der Deckelinnenseite festgeklebt wird. Dies erleichtert den Überblick und hilft beim Wiederaufstocken.

  Bild Notfallapotheke Abbildung 6:
Je nach Bedarf lässt sich die Grundausstattung der Notfallapotheke problemlos aufstocken - anhand einer Checkliste lässt sich deren Vollständigkeit leicht überprüfen.

Das sollte die Hausapotheke enthalten:

Inhalt und Dosierung oder spezielle Anwendungsvorschriften von Medikamenten sollten gut leserlich auf diesen vermerkt sein (Originalverpackung belassen, wasserfeste Beschreibung wählen oder mit durchsichtiger Selbstklebefolie überziehen).
Sofort nach dem Gebrauch sollte die Hausapotheke wieder nachgerüstet werden.
Zum Messen der Körpertemperatur benützt man ein möglichst feines digitales Thermometer, dessen Spitze man mit Vaseline oder Ähnlichem gleitfähig gemacht behutsam, unter leichten Drehbewegungen, in den After des Hundes einführt. Bei kleinen und kurzohrigen Hunden kann man auch das für Kinder empfohlene Ohrthermometer verwenden.
Bei Verdacht auf Vergiftungen oder innere Erkrankungen ist Erbrochenes, Urin, evtl. auch Kot oder Angeknabbertes sicherzustellen und in die Tierarztpraxis mitzubringen.
Eingedrungene Fremdkörper sollten nicht entfernt werden, ausser wenn Erstickungsgefahr besteht (tief in der Maulhöhle, im Bereich des Luftröhren-Einganges steckende Gegenstände). Tief im Rachen sitzende Spielbälle von Hunden z.B. lassen sich eventuell mit Korkenziehern entfernen.
Vor dem Praxis-Anruf greift man vorteilhafterweise zu Schreibzeug und Notizpapier. Nur so können wichtige Telefonnummern, Adressen, Wegbeschreibungen u. a. zeitsparend vorgemerkt werden. Für den Tierarzt wichtig ist eine kurze und präzise Schilderung der akuten Beschwerden des Notfallpatienten und, falls bekannt, Hinweise auf bestehende Krankheiten, Medikamenten- und Narkosemittel-Unverträglichkeiten.

  Bild Maulschlinge Abbildung 7:
Eine korrekt angebrachte Maulschlinge dient nicht nur der Sicherheit des Helfers, sondern erleichtert und verkürzt den Untersuch.

Engagiertes, korrektes und zielgerichtetes Vorgehen bei der Bergung, der Erstversorgung und dem Transport verbessert die Chancen für die Rettung - mehr können und sollen Erste-Hilfe-Massnahmen nicht bewirken!

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin 6/1999
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autorin:
med. vet. Christina Sigrist