Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Hirntumore beim Hund

Einleitung

Häufigkeit

Symptome

Diagnose

Behandlung und Prognose

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Diagnose eines Hirntumors

vorherige Seite

Tumorsuche ausserhalb des Gehirns – Da es sich bei einem Hirntumor um die Metastase eines ausserhalb des Nervensystems liegenden Tumors wie z. B. eines bösartigen Brutkrebses handeln kann, ist eine genaue klinische Untersuchung des Patienten angezeigt. Dazu gehören nebst einer gründlichen äusseren Untersuchung auch eine Röntgenaufnahme der Lunge und des Bauches. Typische Tumore, die ins Gehirn metastasieren können, sind neben dem erwähnten Brustkrebs, auch Tumore der Lunge, der Nieren, das Melanom und bösartige Milztumore.
Eine Blutuntersuchung beweist das Vorliegen einer Tumorerkrankung nicht, gibt aber Hinweise auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Tieres. 

Tumorsuche im Gehirn – Eine rasch durchführbare, allerdings nur selten "tumorbeweisende" Methode ist die Punktion und Analyse der Gehirnflüssigkeit. Ihr Wert liegt vor allem in der Abgrenzung gegenüber anderen Erkrankungen. Entzündungen des Gehirns, die sich wie ein Tumor präsentieren, können auf diese Weise gut erkannt werden. Gewisse Typen von Hirntumoren verursachen einen deutlichen Anstieg des Eiweisses in der Gehirnflüssigkeit und erhärten so die Verdachtsdiagnose.
Die Methode der Wahl zur Diagnosesicherung ist eine tomographische Untersuchung des Gehirns. Dazu können sowohl eine Computertomographie (CT) als auch eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchgeführt werden. Durch seine hervorragende Abbildung von Weichteilgeweben eignet sich das MRT besser für diese Fragestellung als das CT, dessen Stärke vor allem in der Darstellung von Knochengewebe liegt. Seit der Einführung dieser Diagnoseinstrumente sind wir in der Lage, die Diagnose eines Hirntumors auch am lebenden Tier mit grosser Sicherheit zu stellen.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr.med.vet . Frank Steffen
Diplomate ECVN Neurologie/Neurochirurgie
Departement für Kleintiere
Universität Zürich
Tierklinik Obergrund, Luzern