Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Hirntumore beim Hund

Einleitung

Häufigkeit

Symptome

Diagnose

Behandlung und Prognose

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Hirntumore beim Hund

Die Diagnose "Hirntumor" bedeutet für den Hundebesitzer verständlicherweise einen denkbar schlechten Bescheid. Sowohl Hirn- als auch Tumorerkrankungen gelten für sich betrachtet bereits als schwer heilbar, sodass eine Kombination der beiden Leiden für eine Mehrheit der Besitzer erst recht eine hoffnungslose Perspektive eröffnet. Nichtsdestotrotz gibt es heute auch bei dieser Erkrankung Möglichkeiten zur Behandlung und unter Umständen sogar eine vollständige Heilung. In diesem Artikel werden die Fakten zur Diagnose aufgeführt und mögliche Behandlungswege aufgezeigt. Nicht zuletzt sollen einige Vorurteile abgebaut werden.

 

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr.med.vet . Frank Steffen
Diplomate ECVN Neurologie/Neurochirurgie
Departement für Kleintiere
Universität Zürich
Tierklinik Obergrund, Luzern