Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Krebserkrankungen

Allgemeines

Definition

Krebs beim Tier

Therapiemöglichkeiten

Strahlentherapie

Einsatz / Indikationen

Therapieplanung

Nebenwirkungen

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Krebserkrankungen bei Hund und Katze

Krebs gehört zu den Haupttodesursachen bei Haustieren. In der Fachliteratur ist beschrieben, dass 45 % aller Hunde, die älter als 10 Jahre werden, an Krebs sterben. Auch sind Krebserkrankungen häufige und ernsthafte Probleme bei Menschen. Viele Tierbesitzer mussten vielleicht in engem Bekannten- oder Familienkreis oder gar selber traurige und prägende Erfahrungen damit machen.

Die offene Anerkennung der Bindung zwischen Tier und Mensch führt zu einem zunehmenden Wunsch nach hoch stehender tierärztlicher Behandlung diverser Erkrankungen. Das Bedürfnis, seinem Tier eine bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, wird gerade bei Krebserkrankungen oft durch ethische Gesichtspunkte kontrovers diskutiert. Einige Tumorerkrankungen beim Haustier sind heilbar, ein weiterer grosser Teil kann so behandelt werden, dass die Tiere - vergleichbar mit anderen chronischen Erkrankungen - bei guter Lebensqualität älter werden können. Trotzdem bleibt die Entscheidung letztlich beim Tierbesitzer. Gute Aufklärung, realistische Einschätzung des Krankheitszustandes und ausreichende Fachkenntnisse des betreuenden Tierarztes müssen vor einem Therapieentscheid eine wichtige Hilfestellung bieten.
Tierbesitzer, die sich zu einer Behandlung ihres krebskranken Tieres entschliessen, sind oft sehr hingebungsvoll und mitfühlend. Ein ehrlicher und realistischer Versuch diese Patienten zu heilen oder ihnen Erleichterung zu verschaffen, soll für den behandelnden Tierarzt das Ziel sein. Im Rahmen einer Teamarbeit sind offene Kommunikation, emotionale Abwägungen und fachliche Kompetenz von höchster Wichtigkeit.

„Im Gegensatz zu Politik oder Religion unterliegt Krebs keiner kontroversen Diskussion. Keiner ist einverstanden damit. Aber Krebs ist weder ein anderes Wort für Tod, noch ist es eine Krankheit für die es eine Behandlung gibt. Er zeigt sich in vielen verschiedenen Formen und jede spricht anders auf eine Behandlung an.“ Zitat Samantha Mooney: A snowflake in my hand, Dell publishing, New York, 1989.

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin 4/2007 und 5/2007
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Carla Rohrer Bley, Dr. med. vet.
Dipl. ACVR (Radiation Oncology)
Bildgebende Diagnostik und Radio-Onkologie
Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich
Winterthurerstrasse 260
CH-8057 Zürich