Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Ultraschall

Einleitung

Was sind Ultraschallwellen?

Was kann man untersuchen?

Durchführung der Untersuchung

Zusammenfassung

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Ultraschall: der schonende aber nützliche Blick ins Innere

vorherige Seite

Was sind Ultraschallwellen?

Ultraschallwellen sind unschädliche periodische Schwingungen von Materienteilchen, die sich als elastische Wellen räumlich wie Töne ausbreiten. In der medizinischen Ultraschalldiagnostik werden Frequenzen von 1 MHz bis 15 MHz angewendet, das heisst, Frequenzen, die für uns und unsere Tiere nicht hörbar sind.
Die Ultraschallwellen werden durch spezielle Kristalle (Piezokristalle) im Schallkopf erzeugt, breiten sich im Gewebe aus, werden dabei unterschiedlich geschwächt, gestreut und zurückgesendet. Die zurückgesendeten Schallwellen werden vom selben Schallkopf wieder empfangen und die Signale durch den Computer in ein Bild umgewandelt.
Damit die Schallwellen vom Schallkopf im Körper übertragen werden, muss die Stelle der Untersuchung zuerst geschoren und gereinigt werden. Dann wird ein Gel auf die Haut aufgetragen. Dieses Gel ermöglicht einen guten Kontakt zwischen Schallkopf und Haut. Dies ist für die Erzeugung eines Ultraschallbildes zwingend nötig.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autoren:
Vetimage
Olivier Gardelle, Postfach 408, 8172 Niederglatt
Urs Geissbühler, Felsenweg 16, 3904 Naters
www.vetimage.ch