Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Zahnfrakturen beim Hund

Allgemeines

Aufbau des Zahns

Frakturtypen

Behandlung

Behandlung 2

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Zahnfrakturen beim Hund

vorherige Seite

Frakturtypen

Abhängig von den betroffenen Anteilen des Zahnes gibt es unterschiedliche Frakturtypen. Eine derartige Unterscheidung ist notwendig, um eine geeignete Behandlung durchzuführen.

  Bild Frakturtypen Zahn

Schmelzfraktur (a)
Der Bruch verläuft innerhalb vom Zahnschmelz. Bei reinen Schmelzfrakturen genügt ein Abschleifen scharfer Kanten, um eine Verletzung von Zunge oder Maulschleimhaut zu verhindern.

Schmelz-Dentinfraktur (b)
Da sich die Bruchlinie unterhalb der Schmelzgrenze befindet liegt Dentin frei. Dentin ist im Vergleich zum Schmelz nicht ganz weiss und hat eine raue Oberfläche. Die Dentinschicht enthält mikroskopisch kleine Kanäle, über die Bakterien unter Umständen bis in die Pulpahöhle eindringen und Infektionen verursachen können. Daher erfordern Dentinfrakturen eine Kunststoffabdeckung zum Verschliessen der Dentinkanäle und somit zum Schutz vor Infektionen.

Fraktur mit Eröffnung des Wurzelkanals (c)
Die Eröffnung des Wurzelkanals ist anfangs mit zum Teil erheblichen Schmerzen verbunden. Häufig werden Blutungen an der Zahnspitze vom Besitzer wahrgenommen. Durch die Öffnung können Keime direkt eindringen und es kommt zu einem Absterben der Pulpa. Durch das Eindringen von Schmutz und Keimen kann es jederzeit zu einer Entzündung und Abszessbildung (Ansammlung von Eiter) im Knochen an der Wurzelspitze kommen. Diese Frakturen erfordern abhängig vom Alter des Tieres und Zeitpunkt der Verletzung Füllungen mit oder ohne vollständiger Entfernung der Zahnpulpa.

Wurzelfrakturen (d)
Sie werden meist erst durch eine Röntgenaufnahme des Zahnes entdeckt. In der Regel können diese Zähne nicht erhalten werden und machen ein Ziehen des betroffenen Zahnes erforderlich.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin 7/2006
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr. med. vet. Stefan Grundmann,
Kleintierchirurgie Universität Zürich,
Tierspital Zürich, Winterthurerstr. 260,
8057 Zürich