Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Zecken

Einleitung

Was sind Zecken?

Entwicklung einer Zecke

Zeckensaison gilt nicht für alle

Als Krankheitsüberträger

Zecken entfernen und vorbeugen

Auswahlseite Katzen

Kontakt

Suche

Wenn ein "Holzbock" Blut saugt

Wenn die Tage wieder wärmer werden, dann erwacht auch die Natur. Die Pflanzen fangen an zu blühen, die Blätter spriessen hervor, und die Tiere finden wieder vermehrt Nahrung und werden aktiv. Das gilt auch für einige kleine Zeitgenossen, die es besonders schätzen, wenn wieder etwas Leben in den Wald kommt, denn sie sind auf der Suche nach frischem Blut. Die Rede ist von Zecken. Diese Parasiten sind den meisten Hundehaltern bekannt, denn nicht selten endet ein Waldspaziergang damit, dass man einige Zeit in das Absuchen des Fells nach diesen kleinen Übeltätern investieren muss und es einige Fingerfertigkeit erfordert, diese zu entfernen. Gerade weil Zecken so stark verbreitet sind, existieren auch viele Meinungen und Geschichten über diese Parasiten. In diesem Artikel soll es darum gehen, einige Fakten zu den in der Schweiz heimischen Zecken aufzuführen und vielleicht auch ein paar irrige Annahmen zu korrigieren.

Dieser Artikel ist erschienen im Hundemagazin 3/2002

Autor:
Dr. Heinz Sager
Institut für Parasitologie, Universität Bern