Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Auswahlseite Katzen

Husten

Allgemeines

Was ist Husten

Symptome mit Husten verwechseln

Husten beschreiben

Diagnose

Krankheiten

Zusammenfassung

Kontakt

Suche

Meine Katze hustet

Wie beschreibe ich den Husten?

vorherige Seite

Einen Husten zu beschreiben, ist eine sehr subjektive Sache. Trotzdem lassen sich einige Fragen dazu auflisten, die dem Tierarzt bei der Diagnosestellung und damit der Therapie helfen werden:

1. Unter welchen Bedingungen tritt der Husten auf?
Grundsätzlich kann man bei der Katze sagen, dass Husten, der unter körperlicher Anstrengung auftritt, auf eine Atemwegserkrankung als Ursache hinweist (siehe weiter unten). Beim Hund ist hingegen eine Herzerkrankung am wahrscheinlichsten.

2. Wie klingt der Husten?
Erkrankungen der Atemwege, wie Kehlkopfentzündung oder Asthma (chronische allergische Bronchitis), verursachen einen trockenen und stimmhaften Husten. Teilweise können auch pfeifende oder röchelnde Geräusche gehört werden. Im Unterschied zum Hund husten Katzen im Herzversagen praktisch NIE. Kommt es bei einer Katze zum Lungenödem (Wasser auf der Lunge), werden meistens Atemnot und Auswurf von rosaroter Flüssigkeit beobachtet.

3. Ist der Husten feucht oder trocken? Ist ein Auswurf von Flüssigkeit vorhanden?
Erkrankungen der Atemwege (z. B. Katzenschnupfen) führen in der Regel zu einem trockenen Husten, der jedoch mit starkem Würgereiz ohne Auswurf verbunden sein kann. Häufig treten richtige Hustenanfälle auf: Die Katze hustet, flach am Boden liegend und mit gestrecktem Hals, bis zu mehreren Minuten lang. Diese Anfälle werden häufig durch Würgen und Abschlucken beendet. Bei einer Lungenentzündung kann feuchter Husten mit Auswurf von gelblicher Flüssigkeit auffallen.

4. Ist der Husten akut oder chronisch (seit mehr als 2 Wochen)?
Die Antwort auf diese Frage hilft zwar nicht bei der Diagnosestellung, hat aber einen grossen Einfluss auf die Wahl der diagnostischen Mittel und auf die Beurteilung des Schweregrads der Erkrankung. So kann bei einer Jungkatze mit akutem, feuchtem Husten mit Nasen- und Augenausfluss vorerst auf die aufwändigen Abklärungen wie z. B. ein Röntgenbild mit gutem Gewissen verzichtet werden, weil all diese Symptome auf einen Katzenschnupfen hinweisen. Dagegen sollten bei älteren Tieren mit trockenem Husten, der seit mehreren Wochen besteht, unbedingt sorgfältige medizinische Abklärungen vorgenommen werden.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im "Katzen Magazin" 1 / 2006
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr. med. vet. Kamil Tomsa
Diplomate European College of Veterinary Internal Medicine
Kleintierklinik Rigiplatz, Hünenbergerstrasse 4/6, 6330 Cham