Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Auswahlseite Katzen

Rund- und Bandwürmer

Allgemeines

Was sind ...

Bandwürmer

Rundwürmer

Entwurmen?

Kontakt

Suche

Wenn der Wurm drin ist - Rund- und Bandwürmer

Was sind parasitierende Würmer?

Vorherige Seite

Der Begriff "Wurm" umfasst ein riesiges Spektrum von mehr oder weniger einfach aufgebauten Lebensformen, die sich in Erde, Komposthaufen oder aber in anderen Lebewesen aufhalten. Letztere Formen werden als parasitisch oder parasitierend bezeichnet, weil sie sich auf Kosten ihres Wirtes ernähren und vermehren. Sie "stehlen" dem Wirt also Nahrung, grasen Schleimhäute ab, saugen Blut oder fressen sich ins Gewebe. In der Regel führt der Befall mit Magen-Darm-Parasiten nur zu relativ harmlosen Erkrankungssymptomen wie Abmagerung oder Durchfall. Ist der Wirt jedoch geschwächt, kommt es häufig zu einer starken Vermehrung der Parasiten, die im Extremfall zum Tod des Wirtes führen kann. Zu beachten ist auch, dass einige Würmer für den Menschen gefährlich sein können.
Wir unterscheiden zwei grosse Gruppen von parasitischen Würmern, die Plattwürmer (Plathelminthes) und die Rundwürmer (Nemathelminthes). Zu den Plattwürmern gehören als wichtigstes Beispiel verschiedene Vertreter der Bandwürmer. Bei den Rundwürmern finden wir ein beachtliches Spektrum von verschiedenen Familien und Gattungen - für die Katze sind in unseren Breitengraden jedoch nur wenige Vertreter von Bedeutung.

Nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im "Katzen Magazin" 6 / 2000
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr. Heinz Sager
Institut für Parasitologie, Universität Bern