Home

Allgemeines

Auswahlseite Hunde

Auswahlseite Katzen

Zecken

Allgemeines

Zecken in der Schweiz

Übertragung von Krankheiten

Ist die Katze gefährdet?

Schutz vor Zecken

Zecke entfernen

Kontakt

Suche

Sind Zecken für Katzen gefährlich?

vorherige Seite

Übertragung von Krankheiten

Was den Zeckenstich für den Menschen gefährlich macht, sind Krankheiten wie die Zeckenenzephalitis (FSME) oder die Borreliose, die während der Blutaufnahme übertragen werden können. Die Zecken beherbergen virale, bakterielle und parasitäre Erreger in ihren Speicheldrüsen, die während des Stichs in die Wunde eingespritzt werden und somit das Wirtstier oder den Menschen befallen können. Häufig nehmen die Zeckenlarven bei der Blutmahlzeit auf Mäusen oder anderen Kleintieren diese Erreger auf, um sie dann bei den späteren Blutmahlzeiten auf neue Wirte zu übertragen. Vielfach werden diese Erreger im "falschen" Wirt einfach absterben.

nächste Seite

Dieser Artikel ist erschienen im "Katzen Magazin" 2/2008
Verlangen Sie eine Probenummer unter Tel. 044 / 835 77 35

Autor:
Dr. Heinz Sager
Institut für Parasitologie, Universität Bern