Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin
Association Suisse pour la Médecine des petits Animaux
Associazione Svizzera per la Medicina dei Piccoli Animali
Swiss Association for Small Animal Medicine

impfen fuer afrika 2019Vom 13. bis 18. Mai 2019 unterstützen bereits zum 14. Mal engagierte Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte Vétérinaires Sans Frontières Suisse, um veterinärmedizinische Aus- und Weiterbildungen zu ermöglichen. Machen auch Sie mit!

Letztes Jahr konnte VSF-Suisse über 14'000 Personen in Afrika schulen und über 4'200'000 Tiere behandeln. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig die Ausbildungen der VSF-Suisse Mitarbeitenden sind. Die Spenden der Impfaktion 2019, die von der Virbac Schweiz AG als Exklusivsponsor unterstützt wird, fliessen deshalb prioritär in Schulungen und Weiterbildungen.

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich die Organisation in Ost- und Westafrika für notleidende Menschen, deren Leben oder Überleben von Tieren abhängt, ein. VSF-Suisse bildet unter anderem Laientierärzte aus, unterstützt diese in der Durchführung von Impf- und Entwurmungskampagnen oder verteilt während Krisenzeiten Nutztiere an notleidende Familien.

Somit stärken Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte durch gesunde Tiere und eine nachhaltig genutzte Umwelt die Widerstandsfähigkeit und das Wohlergehen gefährdeter Bevölkerungsgruppen im Südsudan, in Kenia, Somalia, Äthiopien, Mali und Togo!

Auch Sie können die Impfaktion durch Ihre Teilnahme unterstützen. Sie finden alle Informationen und ein Anmeldeformular auf www.vsf-suisse.org/impfen oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

„Impfen für Afrika“ – jede Impfung zählt!Ein Mädchen aus einer Burana-Nomadenfamilie hält eine Ziege, welche seine Familie von VSF-Suisse erhalten hat. In der Region unterstützt VSF-Suisse Gemeinschaften, die von Dürrekatastrophen heimgesucht wurden dabei, ihre Lebensgrundlagen wieder aufzubauen